Inselurlaub auf Rügen

Die Insel Rügen, Deutschlands größte Ostseeinsel, bietet eine Vielzahl an touristischen Möglichkeiten, sowohl für den Urlauber als auch für den kurz entschlossenen Tagesgast. Eine in den letzten Jahren stark ausgebaute Infrastruktur hat die Entwicklung der Region zu einem Touristenzentrum beschleunigt.

Hier wird jeder Gast genau das Richtige finden, vom komfortablen Luxushotel bis hin zur preiswerten Ferienwohnung Rügen. Natürlich sind dabei zunächst alle Aktivitäten im, auf dem und unter Wasser zu nennen. Hier empfehlen sich vor allem die Badeorte Binz oder Sellin mit ihrer einzigartigen Bäderarchitektur. Geschichte pur gibt es im benachbarten Prora zu erleben.

Der interessierte Besucher besichtigt den „Koloss von Prora“, ein Gebäude mit 4,5 Kilometer Länge, die Überreste aus Hitlers geplanten KdF-Urlaubsprogramm. Ein einzigartiges Naturerlebnis bietet die Steilküste im Norden der Insel mit ihren bizarren Kreidefelsen rund um die Stubbenkammer.

Die gesamte Schönheit lässt sich am besten bei einer Fahrt mit der Weißen Flotte auf der Ostsee genießen. Die kilometerlangen Sandstrände Rügens laden nicht nur im Sommerurlaub zum Baden ein, auch der Winter bietet mit Eis und Frost vielfältige Erholungsmöglichkeiten. Der Fährhafen in Mukran ist für viele Gäste der Ausgangspunkt für Reisen nach Skandinavien. Mit einer Fahrzeit von vier Stunden bis nach Schweden lohnt sich sogar ein Tagesausflug.

Bei einem Urlaub auf Rügen im Sommer darf auf keinen Fall ein Besuch der Störtebeker Festspiele in Ralswiek fehlen. Hier wird die Geschichte der Schatzsuche des legendären Seeräubers Klaus Störtebeker in einem einzigartigen Spektakel nacherzählt.

Neben dem Festspiel bietet dieser Ort noch ein sehenswertes Schloss im französischen Loire-Stil mit einem Schlossgarten, der zu den botanischen Kostbarkeiten Rügens zählt. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie bietet ein Besuch im Meeresmuseum in Stralsund, dem größten seiner Art im gesamten Nord- und Ostseeraum. Neben der interessanten Architektur des ehemaligen Dominikanerklosters sind es vor allem die vielen Ausstellungen und Exponate, die zum Anfassen und Mitmachen animieren.

Am nördlichsten Punkt der Insel Rügen, dem Kap Arkona, hat der Gast vom Leuchtturm aus einen herrlichen Rundblick über die Ostsee und über die gesamte Insel. Nicht nur für die Freunde der Eisenbahnromantik gehört die Rügensche Bäderbahn zum absoluten muss. Diese von den Einheimischen liebevoll „Rasender Roland“ genannte Schmalspurbahn wird noch von echten Dampflokomotiven gezogen. Einen Tagesausflug wert ist auch die benachbarte Insel Hiddensee. Diese beliebte und autofreie Insel lässt sich am besten mit dem Fahrrad oder Pferdewagen erkunden. In der Ruhe dieses Eilandes mit seinen reetgedeckten Häusern lässt der Gast die Hektik und den Stress des Alltages schnell hinter sich.

About the author

ZeitRäume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz