Insider-Tipps Irland: Galway Atlantaquaria

Galway Aquarium IrlandIn dem westlich von Galway gelegenen Badeort Salthill befindet sich an der Strandpromenade das National Aquarium of Ireland, „Galway Atlantaquaria“ genannt.

Es bringt den kleinen und großen Besuchern sehr anschaulich die irischen Gewässer und ihren Verlauf durch die Landschaft näher.

So zum Beispiel die von der Eiszeit geprägten Gebirgsbäche Connemaras, die sich in ihrem Verlauf zu dem großen River Corrib zusammenfinden, der letztendlich in die Bucht von Galway mündet.

Die Gewässerfauna

Man kann eine Fülle an Süß- und Salzwasser-Lebewesen wie den Lachs, das Seepferdchen, den Octopus oder den Stachelrochen bewundern. Sogar Seesterne und riesige Seespinnen bekommt man zu sehen. Eine wirkliche Attraktion ist das 18m lange echte Walskelett.

Hai-Alarm!

Galway National Aquarium präsentiert außerdem vier Arten von Haien, die alle in Irland vorkommen. Dazu gehört der seltene Engelhai und der giftige Dornhai. Die Besucher können bei der Fütterung dieser eindrucksvollen Tiere zusehen.

Neben der Fauna und Flora von Irlands Unterwasserwelt kann man sich auch das Modell eines U-Boots erkunden.

Zum Service der Einrichtung gehören die Rollstuhlzugänglichkeit aller Räumlichkeiten, mehrsprachige Ausstellungsführer, ein kleines SB-Restaurant sowie den üblichen Souvenierladen.

Unser Tipp: Das Explorer Laboratory bietet spannende Workshops für Kinder an. Hier lernt der Nachwuchs, wie die Meeresforschung und die dazugehörige Wissenschaft ablaufen!

In Form von spannenden Experimenten, Mitmach-Aktionen sowie Gesprächen mit Wissenschaftlern im Labor und dem so genannten Nautilus-Klassenzimmer wird den Kindern plausibel die Welt der Meerestiere näher gebracht. Der Workshop umfasst Studien mit Mikroskopen, einen Strandausflug, und eine kindgerechte Tour durch Atlantaquaria.

Waren Sie vielleicht auf Ihrer Irlandreise schon einmal dort? Berichten Sie uns Ihre Erfahrungen!

About the author

Tanja Riehm-Wagner

Überzeugte Nordeuropa-Fanfrau, die schon in Jugendzeiten Reisen nach Island, Norwegen, Finnland, Schweden und England mit ihrer Familie in den 1980er Jahren unternommen hat. Irland folgte in 1994. Später machte sie ihr Hobby zum Beruf. Sie lernte dabei mehrere Hurtigrutenschiffe kennen und ist jetzt begeisterte Reisebloggerin für ZeitRäume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz