Reise-Top Ten: Die zehn schönsten Herbstreisen von ZeitRäume!

Ring of Brodgar, Orkney Inseln bei Schottland

Ring of Brodgar, Orkney Inseln bei Schottland
Foto: VisitScotland/SCOTTISH VIEWPOINT

Eine Reise im Herbst hat Vieles zu bieten: Neben den warmen Gelb-, Orange- und Rottönen der Natur und Landschaft, die einem das Ausklingen der warmen Jahreszeit um vieles leichter machen, lädt das teils noch laue, teils schon kräftig stürmische und somit herrlich abwechslungsreiche Wetter zu erlebnisreichen Urlaubstagen in Nordeuropa ein! Und der manchmal vorherrschende Nebel lässt die Mystik vieler Orte erst so richtig zur Geltung kommen! Überzeugen Sie sich selbst!

Wir haben für Sie eine Hitliste der zehn schönsten Reisen aus unserem Programm für den Herbst 2012 zusammengestellt.

 

Platz 10 Irland- Insel unter dem Regenbogen

Diese 8-tägige Mietwagenrundreise ist die ideale Gelegenheit, Irland etwas kürzer, aber trotzdem noch sehr authentisch kennen zu lernen. Wenn im Herbst das Wetter nicht immer dazu einlädt, sich draußen aufzuhalten, bietet diese Reise einige Möglichkeiten, zum Beispiel in historischen Gebäuden, Wissenswertes über die irische Kultur zu erfahren. Sie beginnen  Ihre Reise in der Hauptstadt der Iren. Bummeln Sie durch die berühmte Einkaufsmeile oder lernen Sie die Iren bei einem Guinness in einem der unzähligen Pubs kennen. Ihre Reise führt Sie vorbei an saftig grünen Wiesen, unzähligen Seen und tiefen Tälern, entlang keltischer und christlicher Monumente, die gerade  im Herbstnebel ihre besondere Wirkung auf den Betrachter nicht verfehlen! Außerdem laden unzählige  Schlösser  zu Spukerlebnissen ein.

 

Platz 9 Island: Mietwagenrundreise – Entlang der Ringstraße

Wer im Herbst nicht mehr als eine Woche verreisen kann oder möchte, aber trotzdem  in diesem Jahr nochmal etwas ganz Besonderes erleben will, dem empfehlen wir unsere  8-tägige Islandreise „Entlang der Ringstraße“. Zumal sie im Besonderen im Preis-Leistungs-Vergleich sehr gut abschneidet! Entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Islands in kürzester Zeit: die Nationalparks Thingvellir und Skaftafell, die Vulkanzone mit Pseudokratern, Schwefelquellen und Lavaformationen. Trotz der Kürze der Zeit darf die Hauptstadt Reykjavik und die blaue Lagune nicht fehlen auf einer Islandreise! Sie übernachten unterwegs vorwiegend in Hotels und Landgasthöfen sowie auf Farmen, in Sommerhotels und Gästehäusern.


Platz 8 Schottlands Highlights

Auch im September bis November  kann man noch die Höhepunkte  Schottlands kennenlernen: Zu Beginn  Ihrer 9-tägigen Reise erwartet Sie die Hauptstadt Edinburgh mit einer Vielzahl an Geschäften, Museen und dem schönsten Schloss des Landes. Wobei das Edinburgh Castle wie ein Draculaschloss über der Stadt thront und es im Herbstnebel  besser als jeder Gruselfilm auf seine Passanten wirkt.  Falls es in der Hauptstadt nicht das passende mysthische Wetter gab, hat man auf der Reise noch öfter die Gelegenheit geschichtsträchtige Burgen und Schlösser (z.B. das Urquhart Castle, die wohl bekannteste Ruine Schottlands und das  Dunrobin Castle, eines der schönsten Schlösser Schottlands) kennen zu lernen. Bestimmt läuft einem dann doch noch früher oder später der gewünschte Schauder über den Rücken! Wer auf diesen Spuk keine Lust hat, kann gerade jetzt im Herbst die traumhafte Landschaft Schottlands in bunten Farben genießen  (zum Beispiel das Tal von Glencoe, die wunderschönen westlichen Inseln (Isle of Mull, Iona und Staffa sowie Isle of Skye  (auf den Hebriden) und die Halbinsel Black Isle). Wobei  der sagenumwobene See Loch Ness dann wieder eher die Mystik-Fans ansprechen dürfte.


Platz 7 Schweden: Vier Länder – vier Städte

Der Herbst bietet sich auch immer wieder sehr schön für Städtereisen an. Und davon bekommt man auf dieser Reise rund um die Ostsee wirklich viel zu sehen! So entstand eine inspirierende Hauptstädtereise mit dem Besuch von Stockholm, Helsinki, Tallinn und Riga, die es einem ermöglicht, in kurzer Zeit die auffälligsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesen vier sehr eindrucksvollen Städten herauszufinden.  Eine weitere Besonderheit dieser Reise bieten die abwechslungsreichen Transportvarianten: Hin-und Rückflug von/nach Stockholm, zwei Fährverbindungen mit Übernachtungen (Stockholm- Helsinki und Riga-Stockholm), eine ohne Übernachtung (Helsinki – Tallinn)sowie eine Busfahrt von Tallinn nach Riga. Diese Reise eignet sich besonders für unternehmungslustige Kulturliebhaber mit wenig Gepäck!

Platz 6 Irland: Landschaft und Lebensart

Für jeden, der Irland ein bisschen besser kennen lernen möchte, ist diese 10-tägige Mietwagenrundreise im Herbst genau richtig. Erleben Sie die atemberaubenden irischen Landschaften: Fahren Sie entlang der Küstenstraßen des Ring of Kerry und der Dingle Halbinsel und genießen Sie die herrliche Aussicht auf den Atlantischen Ozean. Je nach Wetter weht entweder ein noch laues Spätsommerlüftchen oder man kann  an stürmischen Tagen  die unglaubliche Urgewalt des Meers erleben und spüren. Zahlreiche Kirchenruinen, Schlösser und frühchristliche Denkmäler zeugen von einer bewegten Geschichte Irlands. Außerdem werden Sie auf Ihrer Reise sicher begeistert sein von der Freundlichkeit und Herzlichkeit der Iren. Diese sitzen gern auch mal mit netten Besuchern abends in einem echt irischen Pub bei Guinness und Irish Folk zusammen und erzählen von ihrem Leben, während draußen ein Herbststurm tobt und das ganze so noch gemütlicher macht.

 

Platz 5 Hurtigruten im goldenen Oktober: Die klassische südgehende Reise

Da vom 15.09. bis 14.04. der Geirangerfjord, der im Sommer nur auf der nordgehenden Tour angefahren wird, aus dem Programm verschwindet, gewinnt die beständig bleibende südgehende Route (von Kirkenes im Norden bis Bergen im Süden) an Attraktivität.

Bei Ihr steht ohnehin die Natur im Vordergrund, was ja im Herbst aufgrund seiner Farbenpracht von Vorteil ist. Zum Beispiel können auf der südgehenden Route die majestätischen Lofoten und Vesteralen besser bewundert werden, weil man an ihnen tagsüber entlang gleitet und nicht wie auf der nordgehenden Route nachts. Wer gerne an einen Landausflug auf diesen traumhaften Inselgruppen teilnehmen möchte, kann dies aus diesem Grund auch nur auf der südgehenden Route machen.

Außerdem ist die südgehende Route ganzjährig einen Tag kürzer und somit etwas günstiger.

 

Platz 4 Island: Mietwagenrundreise – unser Geheimtipp

Unser Geheimtipp ist eine Autorundreise mit besonders ausgewählten Unterkünften. Sie dürfte all denen gefallen, die Gemütlichkeit und persönliche Betreuung schätzen. Gerade im Herbst, wenn es auch schon mal wettertechnisch etwas ungemütlicher sein kann, freut man sich über die warme Gastfreundschaft der Isländer, die oft über das übliche Maß hinausgeht. Mit guten Kontakten zu privat geführten Gasthäusern und besonderen Hotels garantieren wir Ihnen einen geschmackvollen Urlaub in jeder Hinsicht. Wir können auf jeden Fall im September und auch noch im Oktober eine Reise in dieses Land der Extreme empfehlen, denn aufgrund des Golfstroms, der milde Luft nach Island bringt,  kann man zumindest in der ersten Hälfte des Herbstes noch sehr gut auf der Ringstraße reisen.

 Götakanal von obenPlatz 3 Schweden: Entlang des Götakanals

Entlang des wunderschönen und herbstlich bunten Götakanals entdecken Sie einige malerische Städte und Dörfer. Erfahren Sie Interessantes über die Geschichte des Götakanals. Genießen  Sie  auf dieser Reise einen Spaziergang durch verschiedene botanische Gärten, die ebenfalls um diese Jahreszeit in den herrlichsten Farben warm leuchten. Lassen Sie sich von historischen Gebäuden, bekannten Schlössern und der markanten Carl-Johan-Schleusentreppe beeindrucken.

 

Platz 2 Irland: Burgen und Schlösser

Über 30.000 Burgruinen zeugen in Irland von einer bewegten und sagenumwobenen Geschichte des Landes. Besuchen Sie auf einer 10-Tage-Reise  Kilkenny Castle, das Wahrzeichen der mittelalterlichen Stadt. Lassen Sie sich von den Mythen von Blarney Castle verführen und lernen Sie im Bunratty Castle und Folkpark das Leben der irischen Bevölkerung und die Handwerkskunst im 19.Jh. kennen. Spazieren Sie in den Gärten des Malahide Castle und erfahren Sie bei einem Besuch des Dublin Castle alles über die Geschichte der Stadt.

 

Platz 1 Schottland: Mythen und Legenden

Gutshäuser des Adels, Kirchen, Burgen und Schlösser Schottlands haben meist schon eine jahrhundertealte Geschichte und kaum ein Land kann daher mit so vielen Spukgeschichten dienen. Na, wenn das mal nicht perfekt zum Herbst passt?! Warum irrt in Culzean Castle ein Dudelsack spielender Geist durch die Gemäuer, warum sitzen in Dunvegan Castle die Chiefs des Clans McLeod angeblich noch heute und woher hat Glamis Castle seinen Ruf als unheimlichstes Anwesen Schottlands? Finden Sie es auf unserer 12-tägigen Schottland-Mietwagen-Rundreise heraus!

 

About the author

Tanja Riehm-Wagner

Überzeugte Nordeuropa-Fanfrau, die schon in Jugendzeiten Reisen nach Island, Norwegen, Finnland, Schweden und England mit ihrer Familie in den 1980er Jahren unternommen hat. Irland folgte in 1994. Später machte sie ihr Hobby zum Beruf. Sie lernte dabei mehrere Hurtigrutenschiffe kennen und ist jetzt begeisterte Reisebloggerin für ZeitRäume.

3 Comments

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz