Europa mit der MS Fram – Ein Highlight für alle Hurtigruten Fans

Die MS Fram in Tallinn

Schätze der Ostsee: MS Fram in Tallinn
Foto: © Hurtigruten Val Muhin

Hurtigruten in Europa heißt: Postschifflinie an der norwegischen Küste… Ganz falsch! Es gibt auch Reisen in Europa mit der MS Fram. Denn, was macht eigentlich ein Expeditionsschiff, wenn es zwischen beiden polaren Gebieten wechseln muss? Ganz klar: Es besucht die schönsten Orte der Welt. Seit 2007 ist das nun Tradition auf der MS Fram, dem neuesten Schiff der norwegischen Hurtigruten Reederei. Und auch 2013 werden wieder die schönsten Küsten Europas mit der MS Fram besucht.

Die MS Fram zwischen Antarktis und Arktis

Spätestens Anfang März, wenn in der Antarktis der Sommer sich dem Ende zuneigt, ist es Zeit für die MS Fram, ihren Weg nach Norden, der Sonne und der Wärme entgegen, anzutreten. Und da die Saison für spannende Expeditionen im Nordpolarmeer frühestens Ende Mai beginnt, bleibt noch einige Zeit dazwischen. Im Herbst gilt das Gleiche: Ab September wird die See so hoch im Norden zunehmend ungemütlich und die Eisgrenze verschiebt sich wieder Richtung Süden. Die ersten Antarktisreisen werden aber erst Ende November angetreten. Viel Zeit also, sich unterwegs ein wenig umzuschauen.

Für eingeweihte Hurtigruten Fans gilt es schon lange als Geheimtipp: Die Überführungsetappen der MS Fram beim Wechsel von der Antarktis in die Arktis. 2013 führt die erste buchbare Etappe von den Kanarischen Inseln nach Lissabon. Und da das Schiff zufällig an Ostern die Kanaren erreicht, haben Sie ausreichend Gelegenheiten, die berühmten kanarischen Osterprozessionen zu erleben. Im Kontrast dazu werden Sie die farbenprächtigen Küstenstädte in Marokko erleben.

Von Lissabon geht es in einer zweiten Etappe über Porto, La Coruña, Bordeaux, die Kanalinseln und die Normandie nach Hamburg. Und schon hat die MS Fram das Herz Europas erreicht, von dem viele spannende Reisen unternommen werden, bevor sie wieder ihre eigentliche Arbeit in den Polarmeeren aufnimmt.

Fjorde und Inseln mit der MS Fram

Während die Hurtigruten Postschiffe die Strecke von Bergen nach Kirkenes ganz im Norden bedienen, besucht die MS Fram Norwegens Fjorde südlich der Stadt Bergen im Frühling. Es ist wie im Traum, wenn die Blumen blühen und die im Winter gefrorenen Wasserfälle wieder die mächtigen Felswände hinunterstürzen. Gerade für die Gäste, die die Strecke von Bergen nach Kirkenes kennen, wird so das letzte Stück der imposanten norwegischen Fjordküste geschlossen.

MS Fram Europareise

MS Fram in London – durch die Tower Bridge
Foto: © Gerhard Karcher – Guest image

Von Bergen aus startet die MS Fram eine Reise an die schottische und englische Ostküste und endet in London. Auf dieser Reise begeistern die Natur und die Kulturstätten. In Norwegen der Sognefjord, in Schottland Shetland- und Orkneyinseln. Ziele, die so traumhaft klingen und nicht auf der alltäglichen Reiseroute deutscher Touristen liegen.

Dann geht es einmal um Großbritannien und Irland. Die Reise beginnt wiederum in London, die irische Küste, die Hebriden und wiederum die Orkneyinseln sind die Ziele dieser Reise, die in Hamburg endet.

Von Hamburg aus fährt die MS Fram Mitte Mai auf eine Reise, die mittlerweile zu einem Klassiker geworden ist: „Schätze der Ostsee“. Durch den Nordostsee-Kanal führt diese Reise über Stralsund, Gdynia und Tallinn bis St. Petersburg. Auf der Rückreise besuchen Sie Helsinki, Mariehamn und die schwedische Barockstadt Kalmar. Kulturell sicherlich die reichhaltigste Reise, die die MS Fram auf ihrem Weg zwischen den Polarmeeren zurücklegt.

Jetzt ist aber endlich der hohe Norden und all die schönen Fahrten zwischen Grönland und Spitzbergen angesagt. Zuvor führt die Fahrtroute der MS Fram noch von Hamburg über Schottland und Färöer-Inseln nach Island. Die vielleicht schönste Art und Weise, die Insel aus Feuer und Eis zu erreichen.

MS Fram auf Kurs Süd

Aber nach getaner Arbeit im Polarmeer ab dem 18. September geht die Fahrt der MS Fram wieder Richtung Süden: Von Island über die Färöer, die Shetland-Inseln und die Hebriden, über die schottische Ostküste nach Bergen. Wieder heißt es „Europa mit der MS Fram“. Eine Besonderheit dieser Reise ist sicherlich der Versuch, auf den Westmänner Inseln anzulanden: Erlebnisse, die Ihnen keines der üblichen Kreuzfahrtschiffe bietet.

Überführungsreise in die Antarktis

Die MS Fram vor Las Palmas – Hurtigruten auf den Kanaren
Foto: © J. J. L’Heureux/Hurtigruten

Von Hamburg aus wird diesmal in großen Schritten dem Kurs Süd gefolgt: Die erste Überführungsreise in den Süden steht an. Von Hamburg über Rouen, Nantes, La Coruña und Lissabon geht es wiederum über die marrokanischen Küstenstädten Casablanca und Agadir nach Las Palmas auf Gran Canaria. Die letzte Reise, bevor die MS Fram in der Antarktis wieder Pinguine begrüßen kann, ist die Atlantiküberquerung von Gran Canaria nach Buenos Aires.

Konnten wir Ihr Interesse an den Reisen in Europa mit der MS Fram wecken? Alle Angebote finden Sie hier bei uns im Internet. Gerne schicken wir Ihnen auch den neusten Katalog der MS Fram kostenlos zu. Bestellen können Sie diesen hier!

About the author

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz