Finnisch Lappland: Zivilisation und Einsamkeit

Erholungsreise nach Finnisch Lappland

Rentiertrekking in Finnisch Lappland
Foto: Aurora Lappland Travel

Finnisch Lappland steht für Entspannung und Erlebnis, Zivilisation und Einsamkeit, Natur und Kultur. Das alles findet man auf der Reise „Muonio – Wandern, Wildnis und Wasser“ von ZeitRäume.

Eines Tages meldete sich ein Kunde bei uns und hatte folgenden Reisewunsch: „Stellen Sie mir bitte eine Reise zusammen, die eine gelungene Kombination aus Zivilisation und Einsamkeit darstellt.“ Ihm schwebte vor, dass er zwar tagsüber in der weiten Einsamkeit einer wilden urwüchsigen Landschaft unterwegs ist, aber abends nicht sein Zelt aufbauen, ein spartanisches Essen selber zubereiten und auf einer unbequemen Luftmatratze schlafen muss, sondern die Annehmlichkeiten der Zivilisation genießen kann. Aus dieser Wunschvorstellung entstand die konkrete ZeitRäume-Reise „Muonio – Wandern, Wildnis und Wasser“, die das ZeitRäume-Angebot an Lappland Reisen perfekt ergänzt.

Erholungsurlaub in Finnisch Lappland

Diese Erholungsreise nach Finnisch Lappland steht nicht nur für die Kombination aus Einsamkeit und Zivilisation, sondern auch für andere, scheinbare Gegensätze: „Natur und Kultur“ ist das Motto für jede Nordeuropareise mit Zeiträume. Die Landschaft Finnisch Lapplands ist ein wahres Paradebeispiel für unberührte Natur. Hier findet man noch echte Wildnis und Urwüchsigkeit. Gleichzeitig ist die Region um Muonio ein kulturelles Highlight, denn in Lappland werden die alten Traditionen der Samen noch richtig gelebt und das Fortbestehen dieses Nomadenvolkes auch von Staatsseite her gefördert. Viele Samen präsentieren gern ihre Lebensweise und Traditionen interessierten Gästen. Man taucht ein in eine vollkommen andere Welt und begreift auf einmal, was es heißt, mit der Natur zu leben. Von der Seite betrachtet sind die beiden Begriffe „Natur und Kultur“ gar keine Gegensätze!

Entspannung und Erlebnis

Die Finnisch Lappland Reise „Muonio – Wandern, Wildnis und Wasser“ schafft außerdem den Spagat zwischen „Entspannung und Erlebnis“: Leichte Wandertouren mit viel Zeit für Pausen, Picknicks und dem hautnahen Erleben der Landschaft. Unsere Empfehlung: Atmen Sie tief durch und lassen Sie Ihren Blick über die unendlich weite Landschaft schweifen! Oder lassen Sie die Seele baumeln bei einer Bootsfahrt auf dem See, an dem die gemütlichen Unterkünfte stehen. Durch einen Saunagang wird die Entspannung dann perfekt! Für das leibliche Wohl ist in diesem Rundum-Sorglos-Urlaub auch gesorgt, so dass man unbeschwert den Tag genießen kann. Man hat endlich mal Zeit zum Nichtstun, ohne das einem dabei langweilig wird, denn die Natur in Finnisch Lappland hat so viel an Sinneseindrücken zu bieten, dass man mit dem Sehen, Riechen, Schmecken und Fühlen ausreichend beschäftigt ist.

Aktivurlaub in Finnisch Lappland

Wem diese Reise jedoch etwas zu viel Ruhe mit sich bringt, wird bei ZeitRäume trotzdem fündig: Die Finnisch Lappland Reise „Utsjoki – Trekking, Lavuu und Abenteuer“ ist eine Aktivreise mit Hang zum Abenteuer, denn man übernachtet zweimal in einem echten Lavuu mitten in der unberührten Natur. Die Wandertouren sind deutlich länger als bei der Erholungsreise und man muss sein Gepäck selbst tragen. Die begleitenden Rentiere tragen hierbei nur das Versorungsgepäck für alle.

Was diese beiden Finnisch Lappland Reisen gemeinsam haben, ist die Nähe zur Natur. Ob man nun lieber relaxen und alles etwas langsamer angehen möchte oder doch lieber in aktiver Form entspannen will, muss jeder für sich entscheiden. In beiden Fällen wird man beeindruckt sein von der Ruhe und Stille in Finnisch Lappland. Die Akkus sind nach der Reise wieder aufgeladen und man hat in diesen Tagen mit Sicherheit gelernt, wieder auf die kleinen und feinen Dinge im Leben zu achten. Ausgeruht und mit wachem Verstand stellt man sich wieder dem Alltag und zehrt auf diese Weise noch lange von den erholsamen Tagen in der unendlichen Wildnis von Finnisch Lappland.

 

 

About the author

Tanja Riehm-Wagner

Überzeugte Nordeuropa-Fanfrau, die schon in Jugendzeiten Reisen nach Island, Norwegen, Finnland, Schweden und England mit ihrer Familie in den 1980er Jahren unternommen hat. Irland folgte in 1994. Später machte sie ihr Hobby zum Beruf. Sie lernte dabei mehrere Hurtigrutenschiffe kennen und ist jetzt begeisterte Reisebloggerin für ZeitRäume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz