Herrenhäuser in lrland – Manor Houses

Herrenhäuser in Irland

Connors Gap Suite
Foto: Mount Falcon Country House Hotel

Herrenhäuser in Irland stellen eine Art Zeitmaschine dar. Man betritt ein solches Anwesen und denkt, man sei mindestens 100 Jahre in die Vergangnheit gereist. Warum geht einem das nicht auch so, wenn man eines der vielen als Museum hergerichteten Herrenhäuser in Irland besichtigt? Da liegt die Antwort schon in der Frage: Weil man es besichtigt und nicht darin wohnt! Manor Houses, die als Hotels hergerichtet sind, in denen lebt die Geschichte weiter.

Wer will sich nicht gern einmal fühlen wie eine Lordschaft? Oder einmal fürstlich bedient werden und leben wie eine Gräfin? Dies muss keine Wunschvorstellung bleiben! Aufenthalte in Herrenhäusern in Irland sind auf einer Reise mit ZeitRäume keine Seltenheit. Auf den meisten Irland Rundreisen kann problemlos anstelle der Übernachtung in einem „normalen“ Hotel oder einem B&B auch einmal eine  Nacht oder mehr in einem sogenannten Manor House, zu deutsch Herrenhaus, gebucht werden. Und das zu moderaten Preisen!

Ein Manor House ist das Haupthaus auf einem Landsitz mit einer oft mehrere Jahrhunderte zurückreichenden Geschichte. Umgeben von einem ansehnlichen Park steht das Manor Hous selbst im administrativen Zentrum des Landsitzes. Es stellt die niedrigste Einheit einer territorialem Organisation im feudalen System Europas dar. Der Begriff selbst ist weit gefasst, er steht sowohl für Herrenhäuser des niederen wie auch des gehobenen Adels. Angefangen beim kleinen Landhaus eines Grafen bis zur schlossähnlichen Anlage eines Landesherrn kann ein Manor House jede Größe haben.

Herrenhäuser in Irland

Mount Falcon Country House
Foto: Mount Falcon Hotel

Mount Falcon Country House Hotel – eines der Herrenhäuser in Irland

Herrenhäuser in Irland gibt es in Hülle und Fülle. Sie sind verstreut über das ganze Land. Ein empfehlenswertes Herrenhaus in Irland ist auf alle Fälle das Mount Falcon Country House Hotel im County Mayo an der Westküste Irlands. Das luxuriöse 4-Sterne-Hotel liegt westlich des Flusses Moy, umgeben von einem ungefähr 40 ha großen Park mit einem traumhaften Baumbestand, zwischen Foxford und Ballina, im nördlichen und schönsten Teil Mayos.

Herrenhäuser in Irland hatten meist nur einen wohlhabenden Bauherrn, heutzutage lässt sich ein solcher Bau aber häufig nur noch mit mehreren Beteiligten finanzieren. Das gilt auch für das Mount Falcon Country House Hotel. Die ortsansässige Familie Maloney gehört zu den aktuellen Besitzern des Hotels. Sie verliebten sich bereits beim ersten Besuch in das Anwesen und investierten viel in die liebevolle Restaurierung der alten Möbelstücke und der gesamten Gebäude, um dem Gast eine Unterkunft im Original-Baustil ermöglichen zu können. So erhielten sie den einzigartigen Charme eines wunderschönen Herrenhauses in Irland.

Cahernane House Hotel – ein weiteres Manor House

Befindet man sich auf einer Irland Rundreise im Süden der grünen Insel, sollte man sich eine Übernachtung in dem Cahernane House Hotel im County Kerry nicht entgehen lassen. Es ist ein wirklicher Geheimtipp unter den Herrenhäuser in Irland. Wunderschön am Rand des Killarney National Parks gelegen, umgeben von einem prachtvollen Privatgrundstück, aber dennoch nur 10 Minuten zu Fuß in das Zentrum der malerischen Stadt Killarney. Allein die Anfahrt ist schon einen Aufenthalt wert: Man rollt im gemütlichen Schritttempo durch die Allee, die einem grünen Tunnel gleicht, und taucht ein in die Beschaulichkeit des traumhaften Anwesens. Cahernane House bietet die Möglichkeit, die irische Geschichte in Kombination mit dem Komfort eines modernen Hotels zu genießen.

Mag man es weniger feudal, stellen die Country Hotels, zu Deutsch Landhäuser, oder die Premier Guesthouses, die als bessere Bed- and Breakfast-Unterkünfte eingestuft werden können, eine wunderbare Alternative dar. So gibt es bei ZeitRäume für jeden Geschmack das Richtige auf einer Rundreise durch Irland. Gern berät Sie hierzu unser Verkaufsteam unter der 0641-93126-0!

About the author

Tanja Riehm-Wagner

Überzeugte Nordeuropa-Fanfrau, die schon in Jugendzeiten Reisen nach Island, Norwegen, Finnland, Schweden und England mit ihrer Familie in den 1980er Jahren unternommen hat. Irland folgte in 1994. Später machte sie ihr Hobby zum Beruf. Sie lernte dabei mehrere Hurtigrutenschiffe kennen und ist jetzt begeisterte Reisebloggerin für ZeitRäume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz