Expedition Antarktis – Ein Jubiläumsangebot von Hurtigruten

Expedition Antarktis

Expedition Antarktis – Ein Special-Angebot zum 120-jährigen Jubiläum von Hurtigruten

Der weiße Kontinent ist eines der letzten unentdeckten Paradiese dieser Erde. Nur wenigen Reisenden ist es vorbehalten, die Antarktis zu besuchen und eine völlig andere Welt zu entdecken. Im Zusammenhang mit ihrem 120-jährigen Jubiläum bietet nun die berühmte norwegische Hurtigruten Reederei die Expedition Antarktis zu drei Terminen im Januar und Februar 2014 zum Spezialpreis an. Bereits ab € 4.239,- für die 10-Tages-Schiffsreise kann man die letzten freien Verfügbarkeiten buchen.

Expedition Antarktis mit der MS Fram

Für die Expedition Antarktis ist die MS Fram klein genug, um die interessanten Orte zu erreichen, und groß genug, um auch in stürmischen Gewässern Fahrkomfort zu bieten. An Bord liegt der Schwerpunkt auf Entspannnung und Entdeckung und nicht, wie bei anderen Seereisen, auf kommerzieller Unterhaltung. Das Expeditionsteam der MS Fram ist verantwortlich für Anlandungen, Vorträge und Diskussionen, die den Reisenden dabei helfen, ein besseres Verständnis für die Antarktis und das Leben dort zu erhalten. Ziel einer Expedition Antarktis ist es, die Reisenden näher an die einzigartigen Umgebungen heranzubringen und mit authentischen Erfahrungen zu bereichern.

Die Expedition Antarktis ist eine Reise zu der einmaligen Kulisse der antarktischen Halbinsel mit einer Fülle an Robben, Pinguinen und Walen. Anlandungen mit Polarcirkel-Booten ermöglichen einen unverfälschten Einblick in die faszinierende Landschaft und Relikte vergangener Entdecker-Epochen. Die Reise beginnt mit dem Flug von Buenos Aires nach Ushuaia in der Provinz Feuerland. Mit Kurs Antarktis durchquert die MS Fram den Beagle-Kanal, bevor es durch die berühmte Drake-Passage geht.

Drake Passage und antarktische Halbinsel

In der Drake-Passage treffen Atlantik und Pazifik auf das Südpolarmeer und bilden somit die antarktische Konvergenz. Wärmeres Wasser trifft hier auf kälteres Wasser, das zudem einen geringeren Salzgehlat aufweist. Mit dem Absinken des kalten Wassers kommen Nährstoffe an die Oberfläche, die wichtig für die hiesige Tierwelt sind. Die Reisenden sollten auf ihrer Expedition Antarktis schon bei der Fahrt durch die Drake-Passage nach Albatrossen Ausschau halten. Auf diesem Weg erfährt man bei zahlreichen Vorträgen der Lektoren Interessantes über Geshichte, Umwelt sowie Flora und Fauna auf dem weißen Kontinent.

Die endlose Weite der Antarktis bietet unvergessliche Eindrücke. Drei Tage lang erlebt man die Kulisse, die bereits große Entdecker beeindruckte. Imposante Klippen ragen schroff aus dem Polarmeer, und riesige Gletscher bringen die unterschiedlichsten Eisberge in allen erdenklichen Blautönen hervor. Alle Orte, die bescuht werden, sind in ihrer Art einmalig. Da das Wetter schnell wechseln kann, wird die Fahrtroute immer erst für den Folgetag festgelegt. Das Expeditionsteam erklärt die jeweilige Umgebung, so dass die sensible Natur und Tierwelt nicht durch die Anlandungen beeinträchtigt wird. Je nach äußeren Bedingungen werden Wanderungen auf dem antarktischen Festland angeboten.

Sogar auf vorbeitreibenden Eisschollen sind antarktische Bewohner wie Pinguine, Robben und Seevögel zu entdecken. Die Antarktis ist zudem der weltweit einzige Brutplatz des Kaiserpinguins und beheimatet weitere Piguinarten wie den Adélie-, Zügel- und Eselspinguin. Auch bieten die antarktischen Gewässer Lebensraum für Zwerg-, Blau-, Buckel-, Schwert- und Pottwale, die in den antarktischen Sommermonaten diese Region als Futterplatz nutzen, bevor sie ihre lange Reise in den wärmeren Norden antreten, um dort ihre Jungen zu gebären.

Auch die Rückreise führt die Reisenden auf der Expedition Antarktis wieder durch die Drake-Passage. Die Überfahrt nach Feuerland erstreckt sich über rund 950 km und 40 Stunden. Diese Zeit eignet sich ideal dazu, alle Eindrücke und Erinnerungen zu verinnerlichen und Revue passieren zu lassen. Auf der Reise zurück in die Zivilisation halten die Lektoren interessante Vorträge, die die Erlebnisse der vergangenen Tage noch mit weiteren Informationen anreichern. Mit der Rückkehr in die südlichste Stadt der Welt endet die Reise. Nach Ausschiffung in Ushuaia erfolgt der Transfer zum Flughafen, bevor es per Charterflug zurück nach Buenos Aires geht.

Alle Termine, Preise und Informationen zur Expedition antarktis erhalten Sie hier. Waren Sie schon einmal auf dem weißen Kontinent? Berichten Sie uns hier von Ihren Erfahrungen.

About the author

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz