Reiten auf einer Islandreise – ein „Muss“ für Pferdefreunde

Reiten auf einer Islandreise

Islandpferd im Winter
Foto: Reinhard Pantke

Reiten auf einer Islandreise gehört zu den Dingen, die die meisten Pferdeliebhaber zumindest einmal in ihrem Leben gemacht haben wollen! Und dass das auch im Winter kein Problem ist, beweist die 8-tägige Island-Mietwagenrundreise „Pferde und Wellness in Südisland“, die von Oktober bis April buchbar ist.

Auch Menschen, die noch nie auf einem Pferd gesessen haben und es einfach ihrem pferdebegeisterten Mitreisenden zuliebe mitmachen, können dies problemlos wagen, denn Islandpferde sind sehr  genügsame Tiere, die auch für absolute Anfänger perfekt geeignet sind. Man wird erstaunt sein, wie schön es ist, sich durch die sagenhafte Winterlandschaft Islands tragen zu lassen!

Wissenswertes rund um das Islandpferd

Islandpferde sind robuste Kleinpferde mit einem Stockmaß von 135 – 150 cm. Sie gehören zu den sogenannten 5-Gang-Rassen, das heißt sie beherrschen neben den drei Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp noch zwei weitere: Den schrittähnlichen Tölt und den trabähnlichen Pass. Die meisten Islandpferde leben auf Ihrer Heimatinsel: Es gibt zur Zeit etwa 80.000 Islandpferde auf der Insel aus Feuer und Eis und ungefähr 55.000 auf dem europäischen Festland und in Amerika. Da diese familienfreundlichen Pferde aber immer beliebter werden, ist die Tendenz im Ausland steigend. In den 1950er und 60er Jahren boomte die Einfuhr von Islandpferden im besonderen in Deutschland, was dem Filmklassiker „Immenhof“ zu verdanken war! Der umgekehrte Weg ist ausgeschlossen: Das Pferde-Importverbot, dass seit  1909 in Island existiert und strengstens eingehalten wird, verbietet ausnahmslos jedem Pferd die Einfuhr, auch denen, die einmal in Island gezüchtet wurden und nur für ein Turnier das Land verlassen haben.

Spätentwickler Islandpferde

Islandpferde wachsen in großen Herden auf, die sich frei über die weite Graslandschaft Islands bewegen können. Da sie eine nahezu unbegrenzte Variation an pferdetypischen Farben aufweisen, bietet eine Islandpferde-Herde in der freien Landschaft oft einen wunderschönen Farbklecks. Diese sogenannten Spätentwickler sind erst mit 7 Jahren ausgewachsen. Man beginnt aber bereits im Alter von 4-5 Jahren mit der Ausbildung zum Reitpferd, da man den Pferden auf Island während ihres ganzen Lebens immer wiederkehrende, größere Ruhepausen gönnt in Form von monatelangen Weidegängen. Dafür hat man von einem Islandpferd deutlich länger etwas, da es generell auch im Alter von 20-25 Jahren noch voll einsatzfähig ist.

Einsatz der Islandpferde

Bis Mitte der 1920er Jahre diente das Islandpferd ganz häufig auch als Lasttier in dem unwegsamen Gelände der Insel. Denn erst danach entstand nach und nach ein Straßennetz auf Island. Die Landwirte Islands züchten seit jeher Schafe und Pferde. Beide dienten auch der Fleischgewinnung. Das gilt vornehmlich für den Süden der Insel, im Norden liegt dahingegen das Hauptzuchtgebiet für das isländische Reitpferd, das wesentlich zierlicher ist. Hier wurde in Zeiten vor dem Pferde-Importverbot wahrscheinlich auch Vollblupferde mit eingezüchtet. Aufgrund seiner Genügsamkeit musste es im 18. und 19. Jahrhundert in England als Grubenpferd schufften und kam 1930 als Zugtier bei der Grönland-Expedition des deutschen Forschers Alfred Wegener zum Einsatz.

Reiten auf einer Islandreise

Das tierische Aushängeschild der Insel Island – das Islandpferd – erfreut sich selbstverständlich auch großer Beliebtheit in dem für das Land immer wichtiger werdenden Wirtschaftszweig Tourismus. Reiten auf einer Islandreise ist für viele begeisterte Islandpferdebesitzer und andere Reiter in den deutschsprachigen Ländern ein absolutes Traumziel. Einmal durch die sagenhafte Landschaft Islands mit einem Islandpferd reiten! Da dies aber durchaus auch anstrengend sein kann, ist eine Reise, die gleichzeitig das geliebte Hobby mit entspannten Wellness-Stunden kombiniert, eine ideale Reisezusammenstellung.

Islandpferde und Wellness

Reiten auf einer Islandreise, kombiniert mit Wellness – das ergänzt sich so wunderbar! Viel schöner können zwei aufeinander folgende Urlaubstage nicht sein: Nach einem traumhaften Ausritt in der einzigartigen Landschafts Islands auf einem der sagenhaften Islandspferde, wo einem der frische Wind ordentlich um die Nase geweht ist, entspannt und erholt man sich am darauf folgenden Tag bei einem warmen Bad in der Blauen Lagune oder nimmt das breite Angebot im Wellnessbereich des komfortablen Hotels in Reykjavik in Anspruch. Man kann auch auf einem Ausflug ins Landesinnere erholsam in warmen kleinen Flussläufen entspannen! Das ist genau das Richtige für jeden Island- und Pferdeliebhaber.

Die 8-tägige Reise „Pferde und Wellness in Südisland“ bietet genau diese Reisezusammenstellung und kann in der Zeit von Oktober bis April gebucht werden. Man hat dabei an 4 Tagen die Gelegenheit, an mehrstündigen Reittouren auf den beliebten und freundlichen Islandpferden in traumhafter, einsamer Landschaft teilzunehmen. Damit  es einem nicht kalt wird, bekommt man spezielle wasserdichte Thermokleidung ausgeliehen. Selbstverständlich begleiten eine ortskundige und erfahrene Reit-Reiseführer. Nach einem langen Tag im Sattel wartet ein Bad im Hot Pot und ein ausgezeichnetes Abendessen in einem sehr guten Hotel nahe des Reittstalls auf den Reisenden. Vielleicht gibt sich auch das sagenumwobene Nordlicht die Ehre. Den Abend kann man mit  seiner Gruppe Gleichgesinnter verbringen und die Erlebnisse des Tages austauschen. Abgerundet wird diese Reitreise mit 3 Übernachtungen in Reykjavik, wo zum einen der Besuch der Blauen Lagune und viele kulturelle Highlights dieser modernen und lebendigen Stadt auf einen warten!

About the author

Tanja Riehm-Wagner

Überzeugte Nordeuropa-Fanfrau, die schon in Jugendzeiten Reisen nach Island, Norwegen, Finnland, Schweden und England mit ihrer Familie in den 1980er Jahren unternommen hat. Irland folgte in 1994. Später machte sie ihr Hobby zum Beruf. Sie lernte dabei mehrere Hurtigrutenschiffe kennen und ist jetzt begeisterte Reisebloggerin für ZeitRäume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz