Hurtigruten – Zu jeder Jahreszeit ein Traum

Hurtigruten

Blau in Blau auf einer Hurtigrutenreise
Foto: Hurtigruten

Hurtigruten sind 365 Tage im Jahr ein absoluter Traum! Die Postschiffreisen entlang der norwegischen Küste sind nicht allein im Sommer ein lohnenswertes Erlebnis. Auch der Frühling, der Herbst und der Winter sind reizvolle Reisemonate. Das Hauptargument „Dann ist es aber doch bestimmt viel zu kalt da oben!“ stimmt nicht, denn Dank des Golfstroms ist die Küste Norwegens das gesamte Jahr über eisfrei und dementsprechend sinken die Temperaturen längst nicht so stark wie es in diesen Breitengraden auf dem Festland der Fall ist.

Vier wunderschöne Videos zu den Jahreszeiten finden Sie hier.

Die Hurtigruten haben sich zu einer echten Ganzjahres-Destination entwickelt. Und dafür gibt es stichhaltige Beweise! Die Postschiffreisen waren noch vor einigen Jahren außer im Sommer nie ausgelastet, geschweige denn ausgebucht. Das hat sich gewandelt seitdem bekannt wurde, dass jede Jahreszeit ihren ganz eigenen, naturbedingten Reiz hat. Hinzu kommen die Sonderfahrpläne, auf denen zum Beispiel zu jeder Jahreszeit (außer im Winter) ein anderer Fjord angefahren wird: Im Frühling der Lyngen-/Trollfjord, im Sommer der bekannte Geirangerfjord und im Herbst der  Hjørundfjord. Der Winter kann mit seiner Mystischen Beleuchtung und dem sagenumwobenen Nordlicht aufwarten. So hat jede Jahreszeit ihre eigenen Highlights und Dank Hurtigruten auch ihren eigenen Untertitel.

Arctic Awakening – arktisches Frühlingserwachen

In den Monaten März bis Mai erlebt man auf einer Postschiffreise das Aufatmen und Erblühen der Vegetation Norwegens nach der langen Schnee- und Frostperiode. Außerdem hat man die Gelegenheit, drei Jahreszeit in 6,5 Tagen zu erleben: Während man am südlichen Ausgangspunkt der Reise, in Bergen, vielleicht sogar schon bei einem Kaffee draußen sitzen kann, wird es auf dem Weg gen Norden doch noch einmal merklich kühler. Am nördlichen Wendepunkt der Reise in Kirkenes kann man zumindest in zwei der drei Frühlingsmonate noch am Winterprogramm der Landausflüge teilnehmen. Der auserwählte Frühlingsfjord ist der Lyngenfjord, der vom 01.04. bis 31.05. auf der südgehenden Route angefahren wird. Er liegt ziemlich genau zwischen den Lofoten und dem Nordkap und lässt einen ehrfurchtsvoll eine sagenhafte Meeresenge und die bis zu 1800 m aufragenden Lyngenalpen bestaunen.

The Midnight Sun – Land der Mitternachtssonne

Im Juni bis August erweist die Sonne den Hurtigruten-Reisenden 24 Stunden am Tag die Ehre. Den  außergewöhnlichen Schein der Mitternachtssonne an Bord der legendären Hurtiguten zu genießen, ist etwas ganz Besonderes. Der Sommer ist ideal, um die Küste Norwegens in all ihren Facetten zu entdecken. Der berühmte  Geirangerfjord wird in der Zeit vom 01.06. – 31.08. angefahren. Aufgrund der langen, hellen Tage genießt ganz Norwegen und auch seine Gäste das Leben in vollen Zügen. Blühende Blumen, fischreiche Flüsse und zahllose Wasserfälle schaffen die perfekte Sommerkulisse.

The Autumn Gold – die goldene Pracht des Herbstes

Mit dem Ausklingen des Sommers verändert sich die norwegische Küste zusehends. Die Natur spielt mit den Farben, und die klare Herbstluft intensiviert die zahllosen Rot- und Goldtöne der Berge und Wälder nur noch mehr. Als besondere Zugabe wird vom 01.09. bis 31.10. auf der nordgehenden Route der Hjørundfjord angefahren. Er liegt nahe dem Geirangerfjord, also auf dem südlichen Teil der Reise, nur einige Stunden nach der Abfahrt von Bergen. Er punktet damit, dass es sich bei diesem Fjord um einen Geheimtipp handelt, den bisher noch nicht viele andere Kreuzfahrtschiffe in ihren Fahrplan aufgenommen haben, weil sie gar nicht wissen, wie schön es dort ist! Der daher auch nur in dieser Zeit angebotene Landausflug „A taste of Norway“ im Hjørundfjord lässt den Reisenden einen exemplarischen Teil Norwegens erkunden.

Herbst, das ist die Zeit an Bord, in der die Reisenden die kräftigen Farben, die klare Luft und die wunderschöne Landschaft in aller Ruhe genießen können. Die Tage werden kürzer, die Vögel ziehen gen Süden. Der blaue Herbsthimmel hebt sich wunderschön von glitzerndem Schnee ab, der die höchsten Berggipfel bereits dekoriert hat.

Hunting The Light – die Jagd auf das Nordlicht im Winter

Der Winter ist die wohl außergewöhnlichste Jahreszeit, um die ungezähmte Kulisse Norwegens kennenzulernen. Man atmet die frostige Luft und lässt eine weiß gepuderte Landschaft vorbeiziehen. Warm erleuchtete Häuser von kleinen Siedlungen scheinen in der märchenhaften Szenerie zu glimmen, während schneebedeckte Berggipfel das Zwielicht reflektieren.

Auf einer Winterreise entlang der nordnorwegischen Küste erwartet einen neben einer märchenhaften Winterlandschaft hoffent-
lich auch das unvergessliche Nordlicht. Seit Jahrtausenden bestaunen Bewohner, Besucher, Maler und Wissenschaftler das Naturphänomen Aurora Borealis am winterlichen Nachthimmel. Auf einer Hurtigruten Seereise bestehen beste Chancen, eine zauberhafte Farbrevue von hellgrün bis dunkelviolett zu erleben, die über den arktischen Himmel flackert.

Nun haben Sie die Qual der Wahl, welche Jahreszeit für Sie selbst die richtige ist. Oder haben Sie bereits schon Ihre persönliche Lieblingsjahreszeit auf den Hurtigruten gefunden? Teilen Sie uns diese doch einfach mit! Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

About the author

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz