Schottische Lowlands – Die sanfte Seite Schottlands erleben

Schottische Lowlands

Scottish Borders auf den Eildon Hills
Foto: Paul Tomkins/ Scottish Viewpoint

Schottische Lowlands – diese Landschaft in Südschottland begeistert den Besucher mit ihren sanft geschwungenen Hügeln und grünen Wiesen. Auf den ersten Blick mag sie zunächst unscheinbar wirken, sie hat aber für den Gast eine Fülle an Attraktionen zu bieten.

Schottische Lowlands faszinieren mit kulturhistorischen Denkmälern, einem schottischen Nationaldichter, einer wunderschönen Natur, Inseln und den beiden schottischen Metropolen Edinburgh und Glasgow. Durch diese vielfältige Region kann man mit ZeitRäume reisen: Als Spezialreiseveranstalter für Nordeuropa haben wir für 2014 die Mietwagenrundreise „Schottland – Die Schottischen Lowlands“ im Programm. Termine und Preise stehen bereits fest.

Schottische Lowlands – Burgen, Schlösser und Ruinen

Auf der Mietwagenrundreise liegen einige Burgen, Burgruinen und Schlösser entlang der Route, deren Besuch wirklich empfehlenswert ist. Beispielsweise Jedburgh Abbey: Sie ist eine der vier ehemaligen Grenzland-Abteien , die sich in den so genannten Scottish Borders befindet. Hier kann man die Klosterruine, den dazugehörigen Kräutergarten und das Besucherzentrum erkunden.

Ein sehr bekanntes historisches Denkmal ist der auf der nordenglischen Seite gelegene Hadrianswall, der ein Grenzbefestigungssystem aus der Römerzeit ist. Auf einem sehr schön angelegten Wanderweg entlang des Hadrianswall gelangt man dabei zu verschiedenen archäologischen Stätten aus dieser Zeit. Da sich der Wanderweg weitgehend in erhöhter Lage befindet, hat man von dort einen herrlichen Ausblick in das Umland.

In der Region Ayrshire ist unter anderem das prachtvolle Schloss Culzean Castle einen Besuch wert, das als architektonisches Meisterwerk gilt.

Mit einem literarischen Vorfahren wird man es zwangsläufig im Städtchen Dumfries zu tun bekommen, denn hier erinnern mehrere Sehenswürdigkeiten an den schottischen Nationaldichter Robert Burns, der seine letzten Lebensjahre in Dumfries verbrachte. Robert Burns verfasste Gedichte, Lieder und politische Texte. Er gilt neben Walter Scott als größter schottischer Dichter. Dumfries ist also ein Muss für jeden Literatur-Interessierten auf einer Fahrt durch die Schottischen Lowlands!

Natur erleben – Nationalparks, Inseln und Küstenwege

Neben den vielen Bauwerken aus der Vergangenheit sollte man sich aber auch die Zeit nehmen, die landschaftliche Vielfalt der Schottischen Lowlands kennenzulernen. Bei einer Wanderung auf dem Küstenweg zur St. Ninian’s Cave, einer kleinen Höhle am Strand, die dem Heiligen St. Ninian als Rückzugsort diente, in der Nähe von Whithorn kann man eine frische Prise Seeluft schnuppern und tief durchatmen.

Der Galloway Forest Park ist ein weiteres Ziel für Naturliebhaber in der Region Südschottland. Er ist der größte Waldpark Großbritanniens und seine Landschaft wird neben dem schönen Baumbestand von Hügeln, malerischen Tälern, Seen und Moorlandschaften geprägt. Er ist auf alle Fälle einen Spaziergang oder eine Wanderung wert.

In der Region Ayrshire empfiehlt sich ein Tagesausflug mit der Fähre zur Insel Arran Island, das auch „Schottland in Miniatur“ genannt wird. Hier lohnt ein Besuch von Brodick Castle samt Gartenanlage und der Destillerie in Lochranza.

Die schottischen Metropolen entdecken – Edinburgh und Glasgow

Im Verlauf der Mietwagenrundreise durch die Schottischen Lowlands gelangt der Besucher auch in Schottlands Großstädte Edinburgh und Glasgow. Edinburgh gilt als kultureller Mittelpunkt des Landes und begeistert die Besucher sowohl mit seinen Sehenswürdigkeiten als auch mit seiner Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten, besonders denen in der Princess Street, auf der Royal Mile und in der George Street. Aber auch Glasgow, früher in erster Linie Industriestadt, hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten seit der Ernennung zu einer Kulturhauptstadt in Europa zur echten Konkurrentin Edinburghs entwickelt. Einen Stadtrundgang, der den George Square mit den City Chambers, das elegante Kaufmannshaus Hutcheson’s Hall und die Glasgow Cathedral beinhaltet, sollte man nicht verpassen. Ein empfehlenswertes Museum ist die Gallery of Modern Art, in der zeitgenössische Kunst ausgestellt ist, die oft auch einen Bezug zur Stadt Glasgow hat.

Die Schottischen Lowlands laden zu einer abwechslungsreichen Reise mit den verschiedensten Aktivitäten ein. ZeitRäume unterstützt Sie gerne bei Ihrer Reiseplanung. Die 15-tägige Mietwagenrundreise mit täglicher Anreise vom 1.1. bis 31.12.2014 kostet ab € 1.192,-. Weiterführende Informationen zu dieser Reise finden Sie hier!

Haben auch Sie schon einmal eine Mietwagenrundreise oder eine andere Reise durch die Schottischen Lowlands gemacht? Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

About the author

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz