Norwegen Busreise: Spektakuläre Fjorde und Nordkap

Lofoten auf einer Norwegen Busreise

Lofoten auf einer Norwegen Busreise
Foto: R. Pantke

Norwegen Busreise zu den tiefen Fjorden und als Krönung zum Nordkap – viele Menschen, die Nordeuropa lieben, haben diese Reiseziele ganz oben auf ihrer Wunschliste. Gerade Norwegen bietet so viel Abwechslung. Im Süden die einmalige Fjordlandschaft und im Norden das berühmte Nordkapp. Einen Schönheitsfehler hat eine Reise vom Süden in den Norden Norwegens jedoch trotzdem: Die endlos weiten Entfernungen, noch verstärkt durch die zwar landschaftlich reizvollere Strecke direkt an der Küste, die aber durch die Umfahrung der Fjorde an Stellen, wo es keine Fähren gibt, zu einer zeitraubenden Angelegenheit wird. Als Selbstfahrer kann das schon mal zum Verlust  der Reiselust führen!

Menschen, die nicht gern ständig hinter dem Steuer sitzen wollen, empfiehlt das ZeitRäume-Team daher eine Busrundreise. Im Besonderen bietet sich da die Tour „Spektakuläre Fjorde und Nordkap“ an. Sie findet an vier Terminen im Juni und Juli 2014 statt, also zur schönsten Reisezeit in Norwegen. Gerade für Kultur- und Naturliebhaber ist diese Reise genau das Richtige. Die großen Entfernungen Norwegens bewältigt die Reisegruppe dabei ganz stressfrei, teilweise per Flugzeug oder in bequemen Nachtzügen.

Norwegen Busreise Abschnitt 1: Im Land der traumhaften Fjorde

Nach den kulturellen, städtischen Höhepunkten Oslo und Bergen begibt sich die Reisegruppe auf eine zweistündige Schifffahrt in den Sognefjord. Vorbei an wahren Bergriesen und steilen Felswänden führt die Wasserstraße in den Nærøyfjord, der ein Seitenarm des Sognefjords und außerdem der schmalste Fjord Europas ist. Staunend und teilweise andächtig stehen die Reisenden vor den senkrecht aus dem Wasser aufragenden Bergen, die man fast berühren kann. In den Fjorden gibt es außerdem hier und da die Möglichkeit zur Beobachtung von Seehunden.

Aber damit nicht genug der außergewöhnlichen Fjorde auf dieser Norwegen Busreise. Bereits am darauffolgenden Tag lernt man den Geirangerfjord auf einer einstündigen Bootsfahrt kennen. Dabei fasziniert die Reisenden nicht nur das teilweise wie ein Spiegel daliegende Fjordwasser, sondern auch das wie Schleier von den Felsen herabfallende Wasser,  die allseits bekannten Wasserfälle  „Sieben Schwestern“, der „Freier“ und der „Brautschleier“. Wie Farbtupfer in einem prächtigen Bild entdeckt man oft in Einzellage stehende Höfe, die nicht selten verlassen sind, weil sie den ehemaligen Bewohnern keine ausreichende Lebensgrundlage mehr bieten können. Aber als Blickfang für vorübergleitende Schiffsinsassen eignen sie sich noch ganz hervorragend! Es hat schon seinen Grund, warum der Geirangerfjord zu einer der beliebstesten Sehenswürdigkeiten Norwegens zählt.

Abschnitt 2 der Norwegen Busreise: Inselwelt der Lofoten und Vesterålen

Die Highlights auf dieser Reise nehmen kein Ende! Nach der erholsamen Nachtzugfahrt von Trondheim nach Bodø erwartet einen der Besuch der einzigartigen Inselgruppe der Lofoten, die aus vier Hauptinseln bestehen und durch den Vestfjord vom Festland getrennt sind. Die Überfahrt von Bodø nach Moskenes auf den Lofoten dauert drei Stunden. Unterwegs kann man auch hier die steil ins Wasser abfallenden Gebirgswände bestaunen. Farbenfrohe Fischerhäuser und dichtbesetzte Vogel-Brutfelsen lassen die Fährfahrt recht kurzweilig werden und im Handumdrehn erscheint die einzigartige Kulissen der Lofoten vor der Reisegruppe. Man landet in Moskenes, das ganz im Süden der Lofoten liegt. Von hier aus führt die Norwegen Busreise bis Svolvær, dem Hauptort der Inselgruppe.

Am folgenden Tag steht die im Norden benachbarte Inselgruppe der Vesterålen auf dem Programm. Per Bus geht es über Brücken, durch Tunnel und über das Festland dorthin. Die Vesterålen können ebenfalls mit einer traumhaften Landschaft aus Bergen und Tälern aufwarten, die im Großen und Ganzen aber etwas weniger spektakulär als die der Lofoten ist.

Abschnitt 3 der Norwegen Busreise: Das Nordkap

Norwegen Busreise Geirangerfjord

Norwegen Busreise Geirangerfjord
Foto: R. Pantke

Eine regelrechte Legende erwartet die Reisegruppe im letzten Abschnitt der Norwegen Busreise: Das Nordkap. Bereits seit 1875 ist der fast nördlichste Punkt Europas eine touristische Attraktion der Extraklasse. Reisegruppen aus der ganzen Welt wollen einmal an diesem eigentlich eher unscheinbaren Felsvorsprung auf der kleinen norwegischen Insel Magerøya stehen und über die Barents-See blicken- im Idealfall bei strahlender Mitternachtsonne! Richtung Süden, Osten und Südwesten erkennt man dabei diverse Inseln. Eine eiserne Weltkugel markiert den nahezu nördlichsten Punkt Europas. Nahezu deshalb, weil sich der messtechnisch wirklich nördlichste Punkt auf einer benachbarten Halbinsel befindet. In der Nordkapphalle  können sich die Reisenden sehr schön über die Geschichte des Nordkaps informieren, eine Multivisions-Show miterleben, im Restaurant essen oder die nördlichste Champagner-Bar der Welt besuchen.

Neben diesen Höhepunkten erlebt die Gruppe auf dieser zehntägigen Norwegen Busreise noch Vieles mehr. Am besten schaut man sich die Reise hier einmal im Detail an. Noch sind einige Plätze frei an allen vier Terminen!

 

About the author

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz