Ben Nevis – Das Dach Großbritanniens

Ben Nevis

Ben Nevis
Foto: shutterstock/ John A Cameron

Ben Nevis – oder „the roof of Britain“, wie die Briten ihn nennen – hat diesen Spitznamen nicht umsonst, denn er ist mit 1.344 m der höchste Berg Schottlands und ganz Großbritanniens. Er zählt zu den „Munros“, das sind die 283 schottischen Berge, die über 3.000 Fuß (914 m) hoch sind. Seinen Besuchern beschert er einen beeindruckenden Ausblick auf tiefe Schluchten, schroffe Felswände und nach Westen auf die Fjorde des Küstenabschnitts sowie vorgelagerte Inseln. Dort oben findet man auch noch die Ruinen einer ehemaligen Wetterstation aus dem 19. Jahrhundert. Ben Nevis liegt im Westen Schottlands, in den westlichen Highlands, und gehört zu den Grampian Mountains. Seine Nordwand ist 300 m hoch und damit die höchste Felswand in Großbritannien. Am Fuße des Berges liegt die Stadt Fort William, die besonders auf Grund ihrer Nähe zum Berg von vielen Touristen besucht wird. Für Naturgenießer und Wanderer ist der Ben Nevis eine Reise wert.

Aufstieg auf den Ben Nevis über die Tourist Route

Die Tourist Route ist der meistgenutzte und leichteste Wanderweg, um zum Gipfel des Ben Nevis zu gelangen. Sie wird auch Mountain Track oder Pony Track genannt, weil dieser Weg im 19. Jahrhundert zusammen mit der Fertigstellung der Wetterstation als Weg für Packpferde angelegt wurde. Für den Aufstieg auf diesem Weg muss man mindestens vier bis fünf Stunden einplanen, für den Abstieg mindestens zweieinhalb bis drei Stunden. Der Weg ist insgesamt 13 km lang. Die Tourist Route ist für Reisende mit durchschnittlicher Kondition an einem Tag zu bewältigen, man benötigt allerdings feste Wanderschuhe und eine entsprechende Wanderausrüstung, da es auf dem Gipfel sogar im Sommer schneien kann und auf den Wegen zu großen Teilen Geröll liegt.

Ben Nevis

Blick vom Ben Nevis
Foto: John Brennan/ Flickr

Andere Routenvorschläge sind nur für erfahrene Bergsteiger mit guter Kondition geeignet. Der Ausgangspunkt für die Tourist Route ist das Besucherzentrum im Glen Nevis, dem Tal am Ben Nevis, das von der Stadt Fort William ca. zwei Kilometer entfernt ist. Der Weg beginnt bei 20 m über dem Meeresniveau und steigt zunächst 3 km lang über grobe Felsstufen steil an. Man gelangt an einen Gebirgssee, von wo die Route über einen Sattel auf einem ausgebauten Schotterweg zum Berg hinüber führt. Dann steigt der Weg in acht Kehren bis zum Gipfel hinauf und besteht vorwiegend aus losen Steinen, bis er einen Kilometer vor dem Gipfel zur Geröllwüste wird. Oben angekommen wird man mit einem atemberaubenden Ausblick ins Umland belohnt.

 Die westlichen Highlands – Region um den Ben Nevis

Die westlichen Highlands erstrecken sich von den Sümpfen des Rannoch Moor über Glencoe und Fort William bis zur Westküste und umfassen auch südliche Ausläufer des Great Glen. Große Moorflächen, Seen und Wälder wechseln sich ab. Der einzige größere Ort in diesem Gebiet ist Fort William. Diese beeindruckende Bergwelt eignet sich daher perfekt für Ruhe- und Erholungssuchende, die keinen Wert auf den Trubel überfüllter großer Touristenorte legen. Am Fuße des Ben Nevis liegt das Glen Nevis, durch das der Fluss Nevis fließt, der in die Meeresbucht Loch Linnhe mündet. Das landschaftlich sehr schöne Tal ist ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel und eignet sich hervorragend für weniger geübte Wanderer, die sich bewegen, aber nicht gleich den Ben Nevis bezwingen wollen.

Der Ben Nevis und sein Umland ist eine attraktive Urlaubsregion, in der man die wilde Schönheit Schottlands genießen kann. Die hier beschriebene Wanderung auf den Berggipfel lässt sich ganz einfach in die Schottland-Reise „Rundreise für Wanderer“ einbinden. Die Reise beinhaltet einen eintägigen Aufenthalt im Ort Fort William, von dem der Startpunkt der Wanderung nur zwei Kilometer entfernt ist.

Haben Sie die Region um den Ben Nevis schon einmal besucht? Über Ihre Kommentare freuen wir uns!

About the author

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz