Irische Festivals – vielfältige Möglichkeiten seine Interessen auszuleben

Music in McDermotts.

Music in McDermotts. Foto: Tourism Ireland

Die Suche nach dem passenden Urlaubsort machen wir häufig von Landschaft oder Leuten abhängig und vor Ort schauen wir dann in unsere Unterlagen und klappern die Attraktionen nacheinander ab. Das ist natürlich völlig legitim und führt häufig zu einem Urlaub, der rückblickend keine Wünsche offen ließ. Zuhause gehen wir in unserer Freizeit derweil unseren Interessen nach und frönen unseren Hobbys. Wie wäre es, die Herangehensweisen einmal zusammen zu bringen?

Irland ist hierfür ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten, denn es bietet eine ungeheure Vielfalt an Festivals. Thematisch wird wohl kaum jemand nicht fündig, von Literatur über Musik bis zu Sport und Kulinarik ist alles vertreten. Auf die Traumkulisse für Ihren Urlaub brauchen Sie derweil nicht zu verzichten und gleichzeitig bieten die Festivals eine optimale Möglichkeit mit Einheimischen in direkten Kontakt zu kommen. Und das nicht nur auf einer Smalltalk-Ebene, sondern sehr schnell auf einer „wir haben dieselben Interessen“-Ebene, die tiefgründigere Gespräche erlaubt.

Bei der ungeheuren Vielzahl an Festivals, wäre es an dieser Stelle nicht zielführend einzelne Veranstaltungen vorzustellen. Der Text wäre sehr lang und müsste dennoch zahlreiche Festivals völlig zu Unrecht unterschlagen. Wir wollen Ihnen daher eine Übersicht darüber geben, was es gibt und Sie suchen dann gezielt nach Ihren Interessen und zu welchen Zeiten überhaupt die Möglichkeit besteht Irland einen Besuch abzustatten. Perfekte Anlaufstellen für die Suche nach dem Richtigen sind diese, diese, diese (nur Musik) oder diese (auf deutsch).

Musik-Festivals in Irland – von traditionell bis modern

In der irischen Kultur spielt Musik eine herausragende Rolle, vor allem in der Pub-Kultur. Der Irish Folk ist natürlich auch für die allermeisten Festivals die prägende Stilrichtung – doch beileibe nicht die einzige. Auch wenn die Musik-Festivals sich im Sommer ballen, gibt es dank der unzähligen Pubs auch über den Rest des Jahres verteilt sehr gute Chancen, ein Festival zu erleben.

Irland und seine Bücher

Die Irinnen und Iren haben eine besondere Beziehung zum geschriebenen Wort und huldigen Autorinnen und Autoren auf vielfältige Art und Weise. Statuen, Museen und nicht zuletzt Festivals führten dazu, dass die UNESCO der irischen Hauptstadt Dublin den Titel als Literaturstadt verlieh. Wenn Sie eher in die frühen Jahre des 20. Jahrhunderts und James Joyce Ulysses eintauchen wollen, dann ist der Bloomsday das richtige für Sie. Wenn Sie es lieber düster mögen, dann sollten Sie sich das Bram Stoker-Festival nicht entgehen lassen. Und wenn eher Oscar Wilde ihr Favorit ist, finden Sie auch hierfür das passende. Doch selbstverständlich gibt es nicht nur Festivals, die einen bestimmten Autoren oder eine bestimmte Autorin zum Inhalt haben, sondern viele eignen sich auch als Einstieg in die irische Literatur oder die einer bestimmten Region.

Irland auf der Zunge zergehen lassen

Für das leibliche Wohl ist auf den Festivals gut gesorgt. Es gibt aber außerdem welche, die sich um nichts Anderes drehen. Wie an dieser Stelle schon mehrfach erwähnt (etwa hier), ist die irische Regierung seit einigen Jahren bemüht, Irland ein schärferes Image als Produzent hochwertiger Nahrungsmittel zu geben – sei es nun für Lamm, Meeresfrüchte oder Milchprodukte, wie Butter und Käse. Gleichzeitig erlebt der irische Whiskey gerade ein großes Comeback. Vor allem die erstgenannten Produkte lassen sich vor Ort, frisch und womöglich mit eine ordentlichen Brise Meer, noch besser genießen. Food Festivals finden Sie in allen Regionen und zu allen Jahreszeiten, abhängig von den jeweiligen Ernte- beziehungsweise Fangzeiten.

Alleine Wandern war gestern…

Die letzte Kategorie, die wir Ihnen vorstellen wollen, sind die irischen Wanderfestivals. Sie bieten Ihnen die perfekte Möglichkeit, die irische Natur zu erkunden und dabei von Einheimischen die besten Geschichten aus der Gegend, Wissenswertes über die Landschaft oder allgemein etwas über das Leben und den Alltag auf der Grünen Insel zu erfahren. Auch diese Art von Festival ist keinesfalls nur auf die Sommermonate beschränkt, sondern findet dank recht mildem Herbst und Winter übers ganze Jahr statt – der Golfstrom macht’s möglich. Eine gute Übersicht über diese Events finden Sie beispielsweise hier.

Irische Festivals – wir bringen Sie hin

Mit unserem breiten Angebot an Irland-Reisen, finden Sie sicher genau die Richtige, die mit dem von Ihnen favorisierten Festival zusammenpasst. Und natürlich geht auch der umgekehrte Weg: wenn Sie eine Reisezeit und eine Region gewählt haben, finden Sie sicher ein oder mehrere Festivals, die Sie in diesem Zeitraum mitnehmen können. Es empfiehlt sich also vor Reiseantritt nicht nur der Blick in den Reiseführer, sondern genauso in die aktuellen Veranstaltungskalender.

About the author

Jan Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz