KategorieAntarktis

1
Klimafreundliches Reisen: Gut für Mensch und Natur
2
Antarktis – die Meeresschutzzone im Rossmeer und der Tourismus
3
Hurtigruten – Arved Fuchs an Bord von MS Fram und MS Midnatsol
4
TV-Tipp Antarktis
5
Jagd in der Antarktis – der lange Weg zum Schutz einer einzigartigen Region
6
Zuwachs an exklusiven Antarktisreisen 2015/16
7
Antarktisreisen 2015/16 noch buchbar!
8
Hurtigruten Expeditionen in polare Gebiete. Der neue Katalog 2016/17 ist da!
9
Hurtigruten Expeditionsseereisen 2016/17 schon buchbar
10
Arktis- und Antarktisreisen mit den Hurtigruten

Klimafreundliches Reisen: Gut für Mensch und Natur

Nachhaltige Reisen. Bild: shutterstock/Romolo Tavani
Nachhaltige Reisen. Bild: shutterstock/Romolo Tavani

Noch weit bevor die UN die Weltklimakonferenz ins Leben gerufen hat, haben sich bereits 1979 internationale Klimaexperten in Genf über den Stand der Klimaforschung beraten. 400 Wissenschaftler aus etwa 40 Ländern nahmen sich ausgiebig Zeit um über das Thema zu sprechen.

Am 12. Februar jährt sich die erste Weltklimakonferenz in Genf zum 40. Mal. Schon damals war die Klimabeeinflussung durch die menschliche Gesellschaft ein großes Thema. Es war klar, dass es sich beim Klimawandel um ein ernstzunehmendes Problem handelt.

40 Jahre später müssen wir leider erkennen, dass wir vom Erreichen der Klimaschutzziele immer noch weit entfernt sind. Erst kürzlich wurde in den Medien darüber berichtet, dass Reisen ein Klimakiller sei. Das ist genau so richtig oder falsch wie die Aussage, dass Alkohol tötet. Beim Reisen ist es wie bei allem im Leben: die Dosis macht das Gift. Entscheidend ist die Art und Weise, wie wir reisen.

Vollständigen Beitrag lesen

Antarktis – die Meeresschutzzone im Rossmeer und der Tourismus

Pinguin vor der MS Fram von Hurtigruten.

Pinguin vor der MS Fram von Hurtigruten. Bild: Arnau Ferrer

Vor wenigen Tagen ereilten uns interessante Neuigkeiten aus Australien, genauer: der tasmanischen Hauptstadt Hobart. Die Kommission für die Erhaltung der lebenden Meeresschätze in der Antarktis (CCAMLR) vermeldete die Einigung über die Etablierung einer Meeresschutzzone im Rossmeer. Während sich die involvierten Politikerinnen und Politiker zufrieden zeigten, waren die Reaktionen von Umweltverbänden nahezu überschwänglich.

24 Nationen und die EU, die gemeinsam den CCAMLR bilden, legen mit dem Vertrag fest, dass zunächst einmal für die nächsten 35 Jahre im Rossmeer kein kommerzieller Fischfang betrieben werden darf. Die als Meeresschutzzone deklarierte Fläche hat dabei ungefähr die vierfache Größe Deutschlands. Dies macht zwar nur rund 2% des südlichen Ozeans aus – dennoch sehen Beobachtende die Einrichtung als enorm wichtigen Schritt.

Das Rossmeer dient für viele Tiere als Rückzugsort – von mancher Pinguinart lebt etwa ein Drittel der weltweiten Population hier – aber die Wirkung ist bei weitem nicht regional begrenzt. Krill und andere Kleintiere aus diesem Gebiet ernähren noch in großer Entfernung, weiter oben in der Nahrungskette stehende Arten. Das Rossmeer wird daher auch mit einem Herz verglichen, das andere Gegenden mit Nährstoffen versorgt.

Für den Tourismus ist diese Entwicklung keine Bedrohung, sondern eine Riesenchance. Die legendäre Hurtigruten Reederei, die Expeditionsseereisen in die Antarktis anbietet, hat somit die Möglichkeit zu zeigen, warum Sie zu Recht zu den nachhaltigsten Reedereien der Welt gehört. Vollständigen Beitrag lesen

Hurtigruten – Arved Fuchs an Bord von MS Fram und MS Midnatsol

Arved Fuchs

Partnerschaft mit Hurtigruten – Abenteurer und Polarforscher Arved Fuchs. Foto: (C) Arved Fuchs

Damit haben die Hurtigruten Gäste an Bord von MS Fram nicht gerechnet: Der berühmte Polarexperte Arved Fuchs hat Anfang Februar spontan zwei Gastvorträge auf dem norwegischen Expeditionsschiff gehalten. Fuchs – aktuell auf einer achtmonatigen Expedition in der Antarktis unterwegs – legte bei Curverville Island im Norden der Antarktischen Halbinsel mit seinem Segelschiff Dagmar Aaen längsseits der Fram an. An Bord berichtete er Gästen und Crew von seinem Projekt „Ocean Change“, das Hurtigruten sponsert. Vollständigen Beitrag lesen

TV-Tipp Antarktis

Kameramann Roland Gockel filmt brütende Königspinguine. Foto: ARD

Kameramann Roland Gockel filmt brütende Königspinguine. Foto: ARD

Insel der Pinguine
Südgeorgien

Sonntag, den 6.9.2015
16:35 – 17.20 Uhr

in der ARD

Eine Beschreibung dieser Reportage finden Sie wie üblich bei TV-Info. Viel Vergnügen beim Zuschauen!

Die passenden Reisen dazu finden Sie bei unseren Antarktis-Angeboten. Stöbern Sie doch einfach mal, vielleicht ist Ihre persönliche Traumreise zum weißen Kontinent ja dabei.

Jagd in der Antarktis – der lange Weg zum Schutz einer einzigartigen Region

Jagd in der Antarktis

Junge Pelzrobben in Südgeorgien
Foto: Jo Crebbin/ shutterstock

Vor einiger Zeit informierten wir über unsere Reisen in der Antarktis, dabei war unter anderem zu lesen: „auf antarktische Tiere wurde und wird bis heute nicht gejagt“. Daraufhin erhielten wir die Zuschrift einer interessierten Leserin, mit dem Hinweis, dass diese Aussage so nicht richtig ist – völlig zurecht, denn in der Antarktis wurde sehr wohl gejagt und das auch in einem beachtlichen Ausmaß. Das Thema verdient aus unserer Sicht mehr Beachtung als eine bloße Richtigstellung, darum widmen wir uns im Folgenden der Jagd auf die Tiere der Antarktis* früher und heute. Es ist ein Beispiel dafür, wie unser aktives Einmischen die Welt verändern kann. Vollständigen Beitrag lesen

Zuwachs an exklusiven Antarktisreisen 2015/16

exklusiven Antarktisreisen

Kajaktour in der Antarktis
Foto: Anjali Pande

Unser Angebot an Antarktisreisen hat sich deutlich vergrößert – und das ganz kurzfristig schon für die nächste Saison: Im Reisezeitraum November 2015 bis März 2016 können nicht nur Expeditions-Seereisen mit der MS Fram wie bisher gebucht werden. Antarktis -Fans haben nun die Möglichkeit, auch mit anderen Eisklasse-Schiffen ab Argentinien in See zu stechen, um ihr weißes Traumziel live zu erleben: Die MS Plancius, MS Ortelius, MS Expedition, MS Ushuaia, MS Sea Spirit sowie die MS Silver Explorer bieten Ihnen diese Chance –  Exklusivität inklusive! Vollständigen Beitrag lesen

Antarktisreisen 2015/16 noch buchbar!

MS Fram aus anderer Sicht! Foto: Hurtigruten/ Thomas Schmidt

MS Fram aus anderer Sicht!
Foto: Hurtigruten/ Thomas Schmidt

Gehören Sie zu den Menschen, die schon lange den Reisetraum vom ewigen Eis haben und ihn nun in die Tat umsetzen wollen? Dann können Sie diesen noch in der nächsten Wintersaison verwirklichen! Das Expeditionsschiff der Hurtigruten, die MS Fram, hat auf den Antarktisreisen 2015/16 zur Zeit noch in fast allen Kabinenkategorien Plätze frei.

Vollständigen Beitrag lesen

Hurtigruten Expeditionen in polare Gebiete. Der neue Katalog 2016/17 ist da!

MS Fram in der Antarktis

MS Fram in der Antarktis. Bild: Arnau Ferrer / Hurtigruten. Text: Hurtigruten 2015

Eine Hurtigruten Expedition zählt zu den großen Erfahrungen im Leben eines Reisenden. Jeder einzelne Tag hält eine Fülle an spektakulären Ereignissen bereit. Viele davon lassen sich gar nicht vorausberechnen, etwa die Begegnung mit Eisbären oder das plötzliche Kalben eine Gletschers. Es ist immer wieder ein Geschenk, wenn sich die Natur in solchen Momenten offenbart.

Da wir Sie ganz nah heranbringen an die Wunder dieser extremen Regionen, ist das Erleben nochmals intensiver, ja zum Greifen nahe. All das, wovon die meisten Menschen ein Leben lang träumen, sehen Sie auf Ihrer Expedition mit eigenen Augen, etwa die unberührte Schönheit der polaren Regionen und die Traditionen der Inuit in Grönland. Oder die Natur und Tierwelt, die Ihnen erfahrene Expeditionsleiter auf abwechslungsreichen Vorträgen näherbringen. Vollständigen Beitrag lesen

Hurtigruten Expeditionsseereisen 2016/17 schon buchbar

Hurtigruten Expeditionsseereisen 2016/17

Am Strand auf Grönland
Foto: Stein J Bjørge – Hurtigruten

Es gibt Sachen im Leben, die sollte man nicht übers Knie brechen. Dazu zählen zum Beispiel Reisen in die polaren Regionen dieser Welt. Und damit man genügend Zeit zur Planung und Vorbereitung hat, sind bereits jetzt die Hurtigruten Expeditionsseereisen 2016/17 buchbar.

Zu beachten ist die Umbenennung vieler Arktis- und Antarkisreisen bei den Hurtigruten Expeditionsseereisen 2016/17. Fast alle der ungefähr 15 Reisen haben einen neuen Namen. In den Preistabellen, die auf unserer Homepage unter Expeditionsseereisen und Entdeckungen mit Hurtigruten bei jeder einzelnen Reise zu finden sind, stehen beide Namen auf einer Seite, so dass man sich einprägen kann, welcher Titel welchen ersetzt. Die Reisen selbst verändern sich nicht wesentlich, die Bezeichnung sollte aber attraktiver werden. Vollständigen Beitrag lesen

Arktis- und Antarktisreisen mit den Hurtigruten

Triumphbogen in der Antarktis Foto: Florian Bartl

Triumphbogen in der Antarktis
Foto: Florian Bartl

Arktis- und Antarktisreisen sind meist keine Reisen, für die man sich spontan entscheidet. Auch wenn man nicht zu der Kategorie Forscher zählt, die solche Expeditionsseereisen lange und akribisch vorbereiten müssen, braucht man auch als Tourist seine Zeit, um diesen Wunsch in die Tat umzusetzen. Denn selbst in der heutigen Zeit sind diese Reiseziele selten und bedürfen einiger Recherchen, was auch gut so ist. Bei der Frage der Umsetzung sind wir bei ZeitRäume Ihnen gerne behilflich mit unserer jahrelangen Erfahrung in diesem Reisesegment.

Es gibt verschiedene Veranstalter, die Reisen in die polaren Regionen anbieten. Neben den neu in unser Programm aufgenommenen Polarkreuzfahrten mit der MS Ocean Diamond von Island pro Cruises haben wir schon seit Jahren die Expeditionsseereisen mit der MS Fram der legendären Hurtigruten-Reeserei im Angebot.

Vollständigen Beitrag lesen

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz